Sonntag, 25. Oktober 2015

Wochenende in Kaiserslautern 23.-25.10.2015

Heute ging es von Kaiserslautern durch das Lautertal, Glantal und das Odenbachtal zurück nach Kaiserlautern. Überrascht wurden wir, dass wir schon wieder auf dem Pilgerweg gelandet sind.

Brunnen in Kaiserslautern

Herbststimmung


Eisenbahn Draisine

Reipoltskirchen Wasserburg unten in 360 Grad View

Herbst

Niederkirchen, Steinbruch Rauschersmühle in 360 Grad View


Jakobuskirche in Ottersbach

Samstag, 3. Oktober 2015

Fahrradtour nach Frankfurt zu "25 Jahre Deutsche Einheit"

Am 02.10.2015 um 16:27 Uhr habe ich mich mit dem Fahrrad in Richtung Frankfurt zur Einheitsfeier aufgemacht. Hinter Weinheim habe ich mich dann in meinen Schlafsack gekuschelt und etwa 4h geschlafen.
Blick auf das Heidelberger Schloss bei Nacht

Handschuhsheim, Tiefburg

Pause am Baggersee

In Frankfurt habe ich mich dann, mit meiner Frau getroffen. Sie kam mit dem Bus von Essen. Gemeinsam haben wir dann die Feier "25 Jahre Deutsche Einheit" genossen. Am 04.10. sind wir mit dem Fahrrad zurück gefahren.

Frankfurt, 25 Jahre Deutsche Einheit am Main 


Main Brücke bei Nacht

Übernachtung in Bensheim - Auerbach im Parkhotel 

Bensheim, Marktplatz

 Bensheim

Bensheim, Mittelbrücke über die Lauter

Handschuhsheim, Tiefburg bei Tag 

Panoramablick auf Heidelberg 

Montag, 27. Juli 2015

Mittwoch, 10. Juni 2015

Gesamtetappe Heilbronn - Santiago de Compostela

Wir sind wieder Zuhause. Alles hat nach Plan funktioniert. Die Route wurde mit der Online Plattform Brouter geplant und mit der Software Mapsource von Garmin für die Navis aufbereitet. Als Naviagtionsgeräte wurde ein Garmin Montana 650 und ein Garmin Colorado (Bakup) verwendet. Als Kartenmaterial auf den Garmin Geräten wurden die Karten von OpenStreetMap verwendet.
Die Strecke wurde in weiten Teilen fotographiert und die Bilder auf dem Server von Mapillary unter meinem Account gespeichert. Insgesamt sind wir 2610km gefahren, Gesamtanstieg 25572 Meter und es war ein einmaliges Erlebnis. Die Erstellung des Blogs hat ca. 2-3 Stunden jeden Tag, nach dem Fahrrad fahren gekostet.

Link zum Tour Start 02. Mai 2015

Wer ähnliches vor hat, kann sich über den Blog melden und es werden Fragen dazu beantwortet.

Gesamtstrecke:

Dienstag, 9. Juni 2015

09. Juni Santigo de Compostela - Flughafen Santiago - Frankfurt Hahn

Wir sind jetzt am Flughafen und warten auf den Abflug. Fahrräder sind zerlegt und eingepackt.

Unterkunft von Holger

Adios Santiago

Monte Gozo auf dem Weg zum Flughafen

Radweg zum Flughafen

Die Fahrräder müssen in diese Kiste 140x88x30mm. Dies ist kein Problem für uns. Ein Pedal ab, Lenker ab, Sattel ab, Vorderrad und Schutzblech vorne ab und noch die Luft aus den Reifen und es passt.



Die Kiste bekommt man hier und auch das Werkzeug dazu um das Fahrrad zu zerlegen. Der Einwickler hat sogar einer Frau das Fahrrad zerlegt und eingepackt. Super Service und kostet 17,50€ pro Fahrrad.

Es ist alles zerlegt und in Kisten

Wir treffen noch eine Frau aus Ilsfeld, sie ist auch von Ilsfeld mit dem Fahrrad nach Santiago geradelt. Die Frauen tauschen ihre Erfahrungen aus.

...und Holger hat in der Herberge wohl nicht schlafen können. 

Montag, 8. Juni 2015

08. Juni Ausflug nach Muxia und Fisterra

Alle Pilger gehen oder fahren mit dem Fahrrad noch nach Finesterra. Traditionel wird sich im Meer gebadet und die Pilgerklamotten verbrannt, zur völligen Reinheit. Also sind wir auch losgezogen, aber heute mal mit einem Mietauto. Dies war schön, dorthin ging es nochmals kräftig hoch und runter. Was waren wir froh um ein Auto. Klamotten haben wir nicht verbrannt, jedoch ein Sprung ins Meer war bei der Hitze ganz gut. Morgen beginnen wir unseren Weg nach Hause der Rückflug geht um 20.15. Ankunft Frankfurt Hahn 22:35. Mietauto ist reserviert. Morgen radeln wir unsere letzte Etappe zum Flughafen und werden unsere Fahrräder zerlegen. Gerade schreibe ich den Blog, da überrascht uns der Wirt des Hotels mit einer Platte Nudeln, Würstchen und Filet, es schmeckt erstklassig. Bei der Rechnung zahle ich für 4 Bier und Essen 5€. Hoch lebe das Hotel San Lazaro.

Friedhof in Muxia

Muxia

Muxia




In der Toilette am Leuchtturm hat ein Stephanius am 23.10.2013 ein grande parabollo hinterlassen. Holger hat den grande parabollo nicht gefunden. Toilettenpapier war keines mehr da war also wirklich grande.

Strand in Muxia

Fahrt durch die Dörfer in Galizien

Diese Häuschen gibt es in Galizien an jeder Ecke. Sie dienen als Kornspeicher und nennen sich Horreros





Leuchtturm in Finesterra


Glückliche Pilger

Hier haben Pilger ihre Sachen verbrannt.


Kilometerstein 0,0km


Finesterra

Finesterra

Mittagssiesta bei Peppone


An diesem Strand bin ich ins Wasser gesprungen

Es gab jede Menge Krebse, war nicht jedermanns Sache

Abschiedsessen vom Wirt gespendet
2.te Unterkunft in Santiago