Freitag, 30. Juni 2017

Etappe 25. Klaipeda - Palanga

30.06.2017 Klaipeda - Palanga

Heute morgen haben wir ausgiebig gefrühstückt und sind dann weiter gefahren. Der Radweg R10 ist super ausgebaut.
Hier von einer Komoransiedlung total abgefressener Wald.
So sehem die Tiere aus
...und wir beobachten sie.
Wir sind echt begeistert was es hier für tolle Orte gibt. Sind jetzt in Palanga.
Seebrücke in Palanga
Leider könnte das Wetter besser sein
Überraschung des Tages bei Van Wurst gibt es Currywurst
...und weil es geschüttet hat, haben wir uns mal hier eingebucht.
Kirche in Palanga
seht hier was man alles ausleihen kann
nette Häuschen
...und der Fahrradweg
Weg zur Seebrücke
Ach ja Schirm hätten wir auch schon gebrauchen können
So mag ich Hunde. In Polen und Russland gab es einige herumstreunende Hunde. Da fällt mir auch ein, dass ich mit einem Köter auch Stress hatte. Der mich mehrmals zum Absteigen gebracht hat.

Hier zum Umschauen.
Ewig lange Seebrücke in Palanga
Waffel am Stiel mussten wir mal probieren
Fahrrad Transport. Ganz schön mutig durch die Fußgängerzone.
Wir genießen den Abend.

Es sind noch ca. 75km zu unserem Fährhafen in Liepaja. Die Entfernung sollten wir in 4 Tagen schaffen. Eigentlich haben wir uns besseres Wetter erhofft, damit wir in die Ostsee springen können. Nach Polen und Russland ist es faszinierend was Litauen alles bietet. Super Fahrradwege, seht gute Infrastruktur, sauber hergerichtete Städte, pulsierendes Leben in den Städten. Auch ausserhalb der Städte gute Straßen. Morgen werden wir in Lettland einreisen, wir sind gespannt wie es da aussieht. 

Donnerstag, 29. Juni 2017

29.06.2017 Klaipeda (Memel)

Wir sind noch ein Tag länger in Klaipeda.
Huh und ich komme aus dem Wasser
Fußgängerzone Klaipeda 
Aida ist auch gestrandet und hunderte Touristen irren in der Stadt rum
Hier die Auflösung zur Frage des letzten Tages. Man trägt als Deutscher auch Helm auf der Fähre. Sicher ist sicher, wer weiß es soll auch Meteoriten geben.
Motivierter Fahrradfahrer der Aida
An der Ostsee, der Strand gehört uns allein. Schneller Sprung ins Wasser es ist schon wieder Regen in Sicht.
Fahrrad fahren am Strand
Heute war die Ostsee schon richtig warm mit 16 Grad. Gestern waren es nur 15.
Möwen begleiten uns neben der Fähre 
Wundermaus mit magischen Kräften. Ihr kann man Wünsche ins Ohr flüstern die sich dann erfüllen.
Dieser Schornsteinfeger auf dem Dach bringt der Stadt Glück

Mittwoch, 28. Juni 2017

Etappe 24. Nida - Klaipeda (Memel)

28.06.2017 Nida - Klaipeda (Memel)

Frage des Tages, wie erkennt man zu 100% einen deutschen Radfahrer?

Frühstück ist zuende. Wir fahren Richtung Klaipeda.
50km ging es entlang der Kurischen Nehrung, auf allerbesten Fahrradweg. Wetter stimmte, Windrichtung nicht ganz, machte aber nix wir sind zufrieden.
Ostsee zeigte sich heute ziemlich ruhig.
Sprung in die kalte Ostsee. Das erste mal, daß es warm genug war und wir ins Wasser konnten.
Das sind Dünen hier.
Was glaubt ihr was auf dem Schild steht?
"Achtung Frauen am Strand"
Ok Google sagt "Frauen am Strand", na da bin ich doch richtig :-)
Panorama auf Klaipeda  (Memel)
Ups die Fähre fuhr vor unserer Nase weg.
Aber kein Problem, dann trinken wir noch ein sehr guten Cappuccino mit Sirup...
....und lauschen dem Spieler.
Die Überfahrt hat für uns beide 80 Cent gekostet.
Klaipeda Blick vom Hafen
Diese lustigen Wanderskerle haben wir unterwegs gesehen.
Entchen von Tharau natürlich Ännchen
Theatherplatz
Hier sitzen wir gerade rechts neben dem Schiff im Beer Garden und ich schreibe.
Das ist unsere Unterkunft für heute Nacht Hotel Memel

Theather bei Nacht